Dienstag, 13. Oktober 2015

Google Charts

Die Kunstgeschichte erzeugt, verarbeitet und visualisiert zunehmend Daten. Um diese im Web zu veröffentlichen, hilft eine sehr einfaches Tool: Google Chart. Alternativen sind D3.js, Ploty oder CartoDB. Hier ein Beispiel, das zeigt, dass diese Visualisierungen auch in einen Webblog eingebunden werden können.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen